Fitswork - Bildverarbeitung für Astrofotografien

RAW´s aufaddieren
  Wie man Bilder aufaddiert, die im RAW-Format gespeichert sind wird auf dieser Seite ausführlich beschrieben.

Kamera RAW´s aufaddieren:

Falls die Kamera einen automatischen Dunkelbildabzug hat, so würde ich ihn ausschalten und eigene Dunkelbilder anfertigen. Man sollte ungefähr so viele Dunkelbilder machen (zB mit Objektivdeckel drauf), wie man Bilder aufaddiert.

 

Die Dunkelbilder dann in einen eigenen Ordner speichern und ein Masterdark daraus machen (Fitswork F6 drücken und die Dunkelbilder in die rechte Hälfte ziehen - geht auch über den Explorer, dann per sigma Funktion das Masterdark erstellen).

 

Am besten in den Namen des Masterdarks noch die Belichtungszeit und evtll die Temperatur hineinschreiben, bei der die Darks aufgenommen wurden. Denn das Masterdark kann man auch noch später für andere Serien benutzen.

 

Die Zeiten und Temperaturen sollten natürlich mit den der Bild-Dateien übereinstimmen.

 

Bei den Einstellungen in Fitswork darf in der Rubrik Laden->RAW-Bilder interpolieren _kein_ Häckchen sein (sonst einmal darauf klicken)!

 

Dadurch wird die Farbinterpolation noch nicht durchgeführt, wichtig damit das Dunkelbild optimal abgezogen werden kann.

 

Für die nachträgliche Farbinterpolation muss man erstmal eine *.fcm Datei erstellen, dazu lädt man erstmal ein RAW-Bild, klickt im Menü Bearbeiten->CCD->Farb-CCD zu RGB Bild an, und wählt im Fenster Bayer-Astro an.

 

Die RGB Reihenfolge müsste für Canon Kameras schon ok sein (beim Hochformat müsste man das noch ändern). Man kann das auch erstmal testen, indem man Bild generieren drückt. Meistens sieht eine Astroaufnahme durch den Himmelshintergrund rötlich aus.

 

Dann die Einstellungen zB als canon.fcm abspeichern indem man die Taste mit dem Speichern-Symbol drückt... Fenster dann wieder schliessen.

 

So, jetzt kann man eine Serie in Ruhe aufaddieren, dazu die Batch-Bearbeitung aufrufen (F5), dann eine Datei der Serie als Anfangsdatei auswählen.

 

Wenn die Bilder einen durchnummerierten Dateinamen haben, kann man die erste davon auswählen oder man wählt <Alle Dateien im Ordner> aus, dann werden alle Dateien die im selben Ordner der Anfangsdatei sind, benutzt.

 

Als Zieldatei muss man nichts eintragen, dann wird die aufaddierte Datei als Zielbild.fit abgespeichert.

 

Dann den Pfeil nach rechts drücken um den nächsten Schritt zu machen, Bild subtrahieren auswählen, die Masterdark Datei eintragen und Hotpixelkorrektur einschalten.

 

Dann weiter mit dem nächsten Schritt, FarbCCD nach RGB, und die .fcm Datei auswählen.

 

Letzter Schritt, Zur Zieldatei addieren, Sternanzahl 2 wählen damit auch Rotationen ausgeglichen werden und die Funktion Add wählen.

 

Normal/Komet ist die normale Einstellung, alles andere braucht nicht zu interessieren.

 

Am besten den Batch Verlauf abspeichern (links oben im Batch Fenster), wenn etwas schiefgeht muss man dann nicht alles neu eintragen.

 

Start drücken und beim ersten Bild zwei Sterne, möglichst weit voneinander entfernt und nicht übersteuert, mit Rechtecken markieren (Maus drücken und gedrückt über den Stern ziehen, dann loslassen). Die Markierungen kann man noch nachträglich verschieben, per Rechtsklick im Bild kann man unter Anderem auch die Markierungen wieder entfernen.

 

Dann entsprechend fortfahren, in den Batch-Fenstern wird ja das wesentliche gesagt.

 

Wenn alles funktioniert, hat man am Ende ein Summenbild. Die Helligkeit und den Kontrast kann man über das Histogramm beliebig einstellen, ohne etwas an der Datei zu ändern.

 

Ein Hellbild kann man im Batch noch direkt nach dem Dunkelbildabzug dividieren. Dazu wie bei der Anfertigung des Masterdarks ein entsprechendes Masterflat erzeugen.

 

Sollten im Zielbild nach der Addition Streifenbildungen im Hintergrund sein, kann man bei der Dunkelbildkorrektur noch den Temperaturausgleich anwählen.

 
 

 

Download:

Fitswork447.zip  (1,28 MB)
Fitswork447.7z  (1,00 MB)

 

DLL für Kamera RAW´s, in den Programmordner entpacken

dcrawfw1477.zip  (216 KB)
dcrawfw1477.7z  (176 KB)

 

Bei Problemen sind hier noch ältere Versionen der DLL:

dcrawfw1456-2.zip  (179) KB
dcrawfw1456-2.7z  (146) KB

dcrawfw1456.zip  (117) KB
dcrawfw1456.7z  (96) KB

dcrawfw1432-3.zip  (109) KB
dcrawfw1432-3.7z  (89) KB

dcrawfw1432-2.zip  (109) KB
dcrawfw1432-2.7z  (90) KB

dcrawfw1432.zip  (109) KB
dcrawfw1432.7z  (89) KB

dcrawfw1405-2.zip  (108) KB
dcrawfw1405-2.7z  (89) KB

dcrawfw1477.zip  (216) KB
dcrawfw1477.7z  (176) KB

 

Dateien mit der Endung 7z können mit dem hervorragenden und freien Kompressionstool '7-Zip' ausgepackt werden, hier verfügbar:

www.7-zip.de
© 2005-2017 Fitswork | Stand: 2014-06-12 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV