Fitswork - Bildverarbeitung für Astrofotografien

Updates
Veränderungen ab Version 3.00

Veränderungen ab Version 3.00

Version 3.99:
Frequenzanpassung bei der IF Bildregistrierung.
 
 
Version 3.98:
Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.97:
IF ist jetzt ok. Zusatzfunktion FFT. Es werden mehr Einstellungen gespeichert.
 
 
Version 3.96beta:
AVI Videos können beim Batch benutzt werden. Beta: Interferometrische Bildregistrierung (für Speckle Aufnahmen). Die Rekonstruktion des Spektrums ist noch nicht optimal. Einige Dinge sind noch nicht ganz fertig. Kleinere Änderungen und zwei kleinere Bugs behoben.
 
 
Version 3.96:
Die interferometrische Bildregistrierung ist etwas weiter, obwohl immer noch nicht ganz fertig. Beim Multipoint Alignment gab es vermutlich noch einen Bug, ich hoffe dass das jetzt behoben ist. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.95:
Neue Funktion: Bayer Masterflat neutralisieren. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.94:
Neue Funktion bei der Infoleiste: wenn man <L> im Bild drückt erhält man weitere Infos zur PSF bei der aktuellen Position, wenn ein Stern vorhanden ist. Im Batch kann man bei der Histogrammskalierung noch die Ausgangswert-Skalierung angeben, so braucht man nicht mehr nachträglich multiplizieren. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.93:
Im Zusammenhang mit der neuen dcrawfl.dll gab es einen Bug bei einigen Canons mit der Farbe. Bitte die neue dcrawfw Version 1405-2 verwenden. Neue Option beim Larson-Sekanina Filter: Winkel glätten. Wenn man eine + Markierung im Bild macht und dann auf Ausschnitt klickt, kann man um diesen Mittelpunkt herum einen Ausschnitt mit der eingegebenen Bildbreite und der Bildhöhe oder dem Seitenverhältnis machen. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.92:
Unterstützt die neue Version (1.405) der dcrawfw.dll. Es werden zusätzliche Infos geladen, was zB das nachträgliche Debayern bei Raws ganz ohne Farbskalierung erleichtert. Beim Waveletfilter kann man die Detailverstärkung ohne Neuberechnung einstellen.
 
 
Version 3.91:
Da war noch ein Bug beim starten des normalen Rauschfilters. Der Waveletfilter ist auf Laplacian Pyramids umgestellt worden. Das ist schneller, kann aber leicht abweichende Ergebnisse haben.
 
 
Version 3.90:
Hatte einen Bug reingebracht der mindestens die Funktion <Unscharfe Maskierung> betraf: beim zweiten Berechnen gab es einen Fehler. Dann wurde im Batch der Gebrauch von Multicores wieder herausgenommen, da kam es auch zu Fehlern. Dafür müsste jetzt die Registrierung im Batch mit Helligkeitsschwerpunkt besser geworden sein. Das betrifft ausgebrannte Sterne und auch die Bayer Drizzle Funktion. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.89:
Neue Funktion: Ein Biasbild vom Masterdark generieren. Es konnte passieren, dass Werte nicht in den Header eingetragen worden sind. ZB fehlten dann bscale und bzero wenn man Fits Dateien in einem Ganzzahl Format abgespeichert hat. Die Bildwerte stimmten dann nach dem Laden nicht mehr. Geschwindigkeit bei einigen Funktionen erhöht, je nach CPU: NLM mit 2 Kernen, Bildanzeige mit SSE2, VNG Interpolation... Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.88:
Hatte einen Bug reingebracht: beim Raw Bild öffnen trat ein Fehler auf wenn die CPU SSE, aber kein SSE2 unterstützt. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.87:
Automatische Gammaanpassung bei Bildern mit hoher Dynamik einstellbar. <Bilder blinken> geht jetzt auch wieder bei gezoomten Bildern. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.86:
Einige Funktionen mit MMX und SSE schneller gemacht, falls die CPU dies unterstützt. Kann man im Menü unter <Verschiedenes> ein und ausstellen.
 
 
Version 3.85:
"Bessere Berechnung" vom Wavelet Filter besser und schneller gemacht.
 
 
Version 3.84:
Wavelet Filter mit der Option einer "besseren" Berechnung (hängt vom Bildmaterial ab). NLM Rauschfilter mit der Option <glatte Verläufe>. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.83:
Die Einstellungen vom Wavelet Filter können abgespeichert werden. Neuer NLM (nonlocal-mean) Rauschfilter. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.82:
Bessere Kompabilität der Fits Dateien. Speicherausnutzung etwas verbessert damit beim Batch die Resourcen nicht so schnell erschöpft sind. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.81:
Beim manuellen Bilder Kombinieren ist die Bildanzeige besser skaliert und kann mit der Histogrammeinstellung vom ersten Bild verändert werden.
 
 
Version 3.80:
Kleinere Änderungen: Bei der Debayer Funktion wird für einige Kameras die Farbmatrix automatisch gesetzt. Im Fits Header kann man mit copy&paste arbeiten. Kleinere Bugs bei der Fensterdarstellung behoben.
 
 
Version 3.79:
Im Batch kann man als Startdatei mehrere Dateien auswählen um eine Dateiliste der zu bearbeitenden Bilder zu erstellen. Beim manuellen Bilder kombinieren hat sich die Prozentangabe für das zweite Bild geändert. Es entspricht jetzt dem realen Multiplikationsfaktor, das erste Bild wird nicht mehr geändert. Beim neuronalen Netzwerk kann man noch die Option <einen Layer> auswählen. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.78:
Multipoint Ausrichtung im Batch. Ist vorerst noch unintelligent, wird evtll noch ausgebaut. Bugs: Bei der Deconvolution hatte sich ein Pixelversatz eingeschlichen, beim Text+Pfeil einfügen konnten Farbprobleme auftauchen. Beim Wertebereich begrenzen ist in einer früheren Programmversion ein Bug entstanden. Kleine Änderungen, feinerer Zoombereich mit dem Mausrad, Interpolation etwas schneller.
 
 
Version 3.77:
Bugs: Einige Bilder mit ungültigem Aufnahmedatum/Uhrzeit wurden nicht geladen. Beim JPEG Artefakte Reduzieren wurde das Bild am Ende nicht aktualisiert. Im Batch kann man bei der Histogrammfunktion bei den Min- und Maxwerten "auto" angeben, dann werden sie nach den Einstellungen für die automatische Helligkeitsskalierung automatisch berechnet.
 
 
Version 3.76:
Man kann viele Bearbeitungen jetzt auch im YUV Farbraum durchführen und die einzelnen Farblayer auswählen um zB nur auf den Y Kanal (Luma) einzuwirken. Kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.75:
Bug bei der automatischen Helligkeitsskalierung behoben. Der Fehler kam ab der mutlilingualen Version herein, betrifft aber hauptsächlich die normale Version ohne Sprachfile. Kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.74:
Die Debayer Funktionen mod. Kimmel und Astro wurden geändert. Beim Netzwerk-Training können die Phasen jetzt automatisch weitergeschaltet werden. Die Funktion <Strichspuraufnahme zurürückrechnen> wurde geändert. Kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.73:
Bug beim Universellen NN-Filter: Phase2 und 3 wurden nicht richtig abgespeichert und geladen, so dass nur der normale Filter (Phase1) angewendet wurde. Die Wavelet Level-Blurfunktion wurde von Triangel auf Cubic Spline geändert. Die Schwellenfunktion vom normalen Rauschfilter verwendet jetzt Luma.
 
 
Version 3.72:
Die Bildmosaik Funktion benötigt jetzt weniger Speicher. Beim Medianfilter kann man die Mitte gewichten. Kleinere Änderungen bei einigen Funktionen.
 
 
Version 3.71:
Einige kleinere Bugs im Zusammenhang mit neuen Sprachen behoben. Der Rauschfilter wurde geändert.
 
 
Version 3.70:
Mehrsprachig via Textfiles. Relativ viele kleinere Änderungen. Hintergund ebnen variabel jetzt mit Maskierungs Möglichkeit. Bug mit schwarzem Fenster beim Batch behoben.
 
 
Version 3.67:
Histogramm: Einstellung wirkt nur auf Luma jetzt für alle Funktionen. Zusatzoption der Gammafunktion etwas geändert. Wenn man die Einstellungen im Histogramm übernimmt wird ein neues Bild erzeugt. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.66:
Das Farbprofil kann man jetzt auch nachträglich benutzen, Bearbeiten->Farbfunktionen <Kamera RAW-Farben nach RGB>. Bildaddition im Batch evtll etwas schneller.
 
 
Version 3.65:
Beim FarbCCD zu RGB wandeln kann man nun das Farbprofil der Kamera verwenden, wenn im Header eine gültige Kamera unter <INSTRUME> angegeben ist.
 
 
Version 3.64:
Mit F4 kann man die zuletzt aufgerufenen Funktionen schneller anwählen. Den 1D Störfilter etwas verbessert, damit bei Bildern mit hoher Dynamik weniger Artefakte entstehen.
 
 
Version 3.63:
Den automatischen Störfilter gibt es jetzt auch als 1D Version. Bei Störfrequenzen in Webcams oder Videokameras. Im Batch dann eine 1 unter Dimensionen eintragen.
 
 
Version 3.62:
Nun kann die Zusatzverschiebung im Batch direkt anhand zweier Bilder berechnet werden. Bug: Timestamp wurde aus FITS Dateien nicht gelesen. <Hintergrund ebnen variabel> nochmal etwas geändert.
 
 
Version 3.61:
Die Funktion <Hintergrund ebnen variabel> verbessert, besonders wenn man nur einen Ausschnitt glättet. Kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.60:
Im Zusammenhang mit der RawDll Version1396: Aufnahmezeit (Timestamp) und Kameramodell werden in den Header übernommen. Einstellung Raw Highlights erhalten. Im Batch: Zusätzliche Verschiebung nach Timestamp möglich. Einige kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.59:
Es wird nun nach dem Batch automatisch eine Verschiebungsliste gespeichert. Man kann diese später wieder laden und die Registrierung läuft dann von alleine ab. Wenn man die gleichen Bilder mit anderen Optionen nochmal registrieren will, geht das nun einfacher.

Die Bayer-spezial Funktion wurde verbessert. Man kann IT8 Farbtafeln importieren (Textdatei mit gemessenen Farbwerten) zum erstellen eines Kamera Farbprofils (zB mit dem universellen NN-Filter). Keine Ahnung, was es für unterschiedliche Formate gibt, bei Fehlern darf man mir gerne andere Textdateien zukommen lassen. Ich habe nur eine einzige. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.58:
Bug behoben: Wenn im Batch mit 0 Sternen starr kombiniert wurde, konnten Fehlermeldungen auftauchen. Noch einen Bug beim Logarithmieren mit transparenten Pixeln behoben.
 
 
Version 3.57:
Einige kleinere Änderungen, ua bei Bild manuell kombinieren, Textfunktion, PSF-schärfen.
 
 
Version 3.56:
Bug behoben bei + Markierungen im Zusammenhang mit dem Bildzoom. Beim Bild rotieren gibt es eine Ausschnitt-Option.
 
 
Version 3.55:
Man kann jetzt auch Farbmanipulationen beim universellen NN-Filter trainieren, siehe auch Universeller NN-Filter (unten) wo ich die Erstellung eines Farbprofils beschrieben habe. Ausserdem gab es den Fehler, dass beim Training nach einiger Zeit der Fehler wieder ansteigen konnte. Das sollte jetzt besser sein. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.54:
Beim Raw Bilder laden ohne Farbinterpolation kann man jetzt die Vorskalierung für RGB ausschalten. So sind auch die Canon EOS 40D Bilder ohne zu großer Streckung ladbar. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.53:
Es gab noch einen Bug mit der neuen Interpolationsmethode beim Batch-Addieren mit transparenten Pixeln.
 
 
Version 3.52:
Panorama Funktion beim Bildfeld entzerren korrigiert. Interpolationsmethode <Mittel> ersetzt. Bei <3 sw Bilder zu RGB Bild> kann man jetzt auch direkt mit Markierungen die Bilder aufeinander zentrieren.
 
 
Version 3.51:
Es gab einen Fehler beim Batch addieren mit der Bayer spezial Funktion. Die Histogrammeinstellung kann abgespeichert, geladen (Rechtsklick im Histogrammfenster) und im Batch verwendet werden.
 
 
Version 3.50:
Die Funktionen Sigma/Mittelmed/Median bei Masterdark und Bildaddition wurden schneller gemacht. Die Funktion <Hintergrund ebnen variabel> wurde ausgebaut, näheres hier. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.49:
Bei der Funktion <Bilder blinken> können die Bilder gegeneinander verschoben werden. Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.48:
Bugs beim trainieren des universellen NN-Filters behoben, die im Zusammenhang mit den Funktionen <gedrehte und gespiegelte Bildversionen> auftraten.
 
 
Version 3.47:
Kleine Veränderungen. Einige Fits-Dateien wurden nicht angenommen, da war Fitswork zu streng mit dem Header.
 
 
Version 3.46:
Bei <Rahmen/Text einfügen> gab es einen Bug mit s/w Bildern.
 
 
Version 3.45:
Natürlich musste ich beim <Masterdark/-flat erstellen> in Version 3.44 Bugs mit einbauen :-(. Das Masterflat erstellen sollte jetzt wieder funktionieren. Danke Martin für die Meldung. Neu ist beim Netzwerk-Training die Option auch gedrehte und gespiegelte Bildversionen mit zu berücksichtigen. Ausserdem kann man beim Universellen NN-Filter an den Anfang des Filternamens ein   setzen (zB  noise3.nnf) und dann beim Aufruf die Bildskalierung einstellen (für Rauschfilter ganz nützlich). Mit einer Bildmarkierung kann man dann auch noch eine schnellere Vorschau erreichen.
 
 
Version 3.44:
Andere Komponente für die Dateiauswahl bei <Masterdark/-flat erstellen> verwendet, falls es Probleme beim Aufruf dieser Funktion gab.
 
 
Version 3.43:
Bug bei der NN-Debayer Funktion behoben.
 
 
Version 3.42:
Der Universelle NN-Filter trainierte ohne Markierung nur im oberen linken Bildviertel. Nun kann man noch zwischen 37 und (jetzt neu) 61 Inputs des Netzwerkes wählen. Letzteres ist zB für Rauschfilter besser.
 
 
Version 3.41:
Beim Rauschfilter gibt es die Option für eine bessere Berechnung.
 
 
Version 3.40:
Da war noch ein Fehler in der Backpropagation.
 
 
Version 3.39:
Jetzt können bis zu 8 Bilder geblinkt werden. Bildgröße x2 hi-f tri mit Backpropagation.
 
 
Version 3.38:
Bei den Bildgröße x2 hi-f Funktionen kann man jetzt einen Schärfungsfaktor angeben.
 
 
Version 3.37:
Die selbstgemachten NN-Filter können über das Menü angewählt werden. (Dazu einmal bei den Einstellungen den Hauptordner angeben.) Bilgr. x2 NN kann man mit einem eigenen verkleinerten Bild trainieren. Falls es bei der VNG-Debayer Funktion Probleme gab, könnte es jetzt besser geworden sein.
 
 
Version 3.36:
Bugs behoben beim Histogramm und beim L+RGB kombinieren.
 
 
Version 3.35:
Den globalen Zoom wieder hinzugefügt. <RGB Bild in 3 sw Bilder aufteilen> in den Batch aufgenommen. Rahmen mit Übergang.
 
 
Version 3.34:
Es wurden einige Veränderungen gemacht, um Darstellungen mit größeren DPI-Einstellungen in der Anzeige zu verbessern. Bei der Funktion <Universeller NN-Filter> kann man nun eine Textdatei für eine unterschiedliche RGB-Bearbeitung anlegen, siehe dazu: Universeller NN-Filter. Die neue Debayer-Funktion per NN ist eher experimentell, ist mir nur zu umständlich das jedesmal wieder auszublenden. Ein kleiner Bug bei der Astro-Debayer Funktion wurde behoben. Wegen Zeitmangels konnten einige Wünsche leider noch nicht berücksichtigt werden.
 
 
Version 3.33:
Kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.32:
Nochmals kleinere Ungenauigkeiten behoben.
 
 
Version 3.31:
Bug beim "Bild -> an ein Zweites anpassen" behoben. Auch im Batch gab es beim "an Zielbild anpassen" Probleme. Zu den älteren Updates bis Version 3.3 Zurück zur Software
 
 
Version 3.30:
Neue Funktion: Universeller NN-Filter, siehe: Universeller NN-Filter.
Kleinere Veränderungen.
 
 
Version 3.29:
Zoom Funktion für jedes Bild.
Kleinere Veränderungen.
 
 
Version 3.28:
Neue Funktion: Pixel als Grauwert nehmen (Rechtsklick im Bild), siehe auch: Farbfunktionen.
Neue Einstellung: Interpolation mit Lanczos3.
Neue Funktion: Bildgröße x2 NN, hier steht etwas dazu: Bildgr. x2 NN.
Bildgröße x2 hi-f tri ist jetzt in der Batchbearbeitung vorhanden.
 
 
Version 3.27:
In einer der letzten Versionen habe ich einen Bug bei der Batch-Addition hineingebracht: vom ersten Farbbild wurde nur der rote Kanal addiert. Danke an Lars für den Hinweis!
Zusätzliche Funktion: Hellbild dividieren mit automatischer Skalierung. Das funktioniert nur, wenn im Bild genug Hintergrund enthalten ist.
 
 
Version 3.26:
Die Hellbilddivision war bei Farbbildern nicht korrekt. (Nur im Hauptmenü, im Batch müsste es ok sein.)
Kleinere Veränderungen.
 
 
Version 3.25:
Die Einstellungen werden jetzt im Programmordner gespeichert, damit es auch als Nicht-Admin funktioniert.
Die Funktion <Sternradius verkleinern> wurde erweitert und kann bei ovalen Sternen auch nur horizontal angewandt werden.
Die Funktionen zum Bilder zweifach vergrößern wurden ein wenig geändert.
Ebenso die Funktion <Perspektive korrigieren>.
 
 
Version 3.24:
Kleinere Veränderungen.
 
 
Version 3.23:
Neues Bayer-Interpolationsverfahren für astronomische Bilder. Relativ schnell und erhält die Sternfarben besser.
 
 
Version 3.22:
Ein neues nichtlineares Verfahren um Bilder in der Größe zu verdoppeln. Sehr scharfe Resultate wobei unter Umständen einige Artefakte entstehen können.
Einige kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.21:
Sorry, habe dummen Fehler bei 3.20 reingebracht, Batchverarbeitung funktioniert nun wieder.
 
 
Version 3.20:
Einige Kleinigkeiten mussten doch noch verbessert werden.
 
 
Version 3.19:
Das Programm wurde an eine neue Compilerversion angepasst, ich hoffe es sind keine neuen Bugs dazugekommen.
Behoben werden konnte einer: wenn man TIFFs ohne automatische Skalierung abspeicherte, wurde das Bild manchmal trotzdem noch etwas skaliert.
Einige Funktionen wurden verbessert: der Minimumfilter hat eine Schwelle bekommen, die Isophoten-Palette (nur bei s/w Bildern) ist nun so wie es sein soll.
Bei der Masterdark/flat Funktion kann man durch klicken in der Ordnerauswahl ein Explorerfenster öffnen, lange Dateinamen in den Listen kann man nun per Scrollbalken einsehen.
Die Textfunktion wurde etwas erweitert und sonst noch ein paar Kleinigkeiten.
 
 
Version 3.18:
Bestimmung des Rauschanteils nochmal verbessert.
 
 
Version 3.17:
Beim Masterdarkerstellen wird der Rauschanteil bestimmt und kann nachher bei der Dunkelbildsubtraktion mit Temperaturausgleich zu besseren Resultaten führen.
Kleine Veränderungen.
 
 
Version 3.16:
Die Vorschau von RAW Bildern ist etwas schneller.
Die VNG Bayer Interpolation wurde etwas verändert, bei starken Farbkontrasten treten weniger Artefakte auf.
 
 
Version 3.15:
Bug beim Bild drehen mit s/w Bildern behoben.
Der Bild öffnen Dialog wurde geändert.
Kleinere Änderungen.
 
 
Version 3.14:
Den Minimumfilter neu skaliert.
Bildgröße verändern jetzt auch im Batch mit der sinc Interpolation.
 
 
Version 3.13:
Bug behoben der ab Version 3.10 auftrat: wenn man beim Masterdark/flat erstellen Mittelmed oder Median ausgewählt hat geschah nichts.
Man kann jetzt bei den Flatdarks nur eine Datei angeben, falls man schon ein Masterflatdark hat.
Die Funktion Rauschen hinzufügen wurde erweitert.
Bei der Funktion <Pixellinie als Diagramm anzeigen> kann man die Werte ins Diagramm eintragen lassen (Rechtsklick).
 
 
Version 3.12:
Wenn man im TIFF Format speichert, kann das Bild genau so abgespeichert werden wie es angezeigt wird (mit allen Histogrammeinstellungen). Dazu muss man in den Einstelllungen unter <Speichern> die automatische Skalierung bei TIFFs abstellen (kein Häkchen).
Man kann auch mit einem Rechtsklick im Histogrammfenster die Skalierung auf das Bild übertragen.
Bei <Bildgröße ändern> hat man noch die Option der sinc-Interpolation (mit Ringing Unterdrückung).
Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.11:
Bug beim automatisch skalierten L+RGB Kombinieren wenn man Bereiche markiert hat behoben.
Neue Funktion: Bildgröße x2 smart.
Kleine Änderungen.
 
 
Version 3.10:
Kleinere interne Änderungen bei der Batchverarbeitung, einige Bugs sollten behoben sein.
Farbrauschen filtern nun auch im Batch möglich.
Es gibt jetzt eine Einstellung ob TIFF Bilder beim Abspeichern automatisch skaliert werden sollen.
 
 
Version 3.09:
Der automatische 2D FFT Störfilter ist nun auch in der Batchverarbeitung einsetzbar, zB um Webcambilder mit starken Frequenzeinstrahlungen zu überlagern.
 
 
Version 3.08:
Neue Funktion: Bilder kombinieren mit manueller Verschiebung. Für den Fall dass auch die feste Markierung nichts nützt. Kombinationsmöglichkeiten: addieren, subtrahieren und (nur) verschieben.
Kleinere Veränderungen.
 
 
Version 3.07:
"JPEG Artefakte reduzieren" für kleine Gütewerte verbessert (bei Farbbildern) und es wird vorher versucht die Güte herauszufinden (kann man mit <esc> abbrechen). Der Wert kann aber unter Umständen sehr stark vom Originalwert abweichen!
Kleinere Veränderungen.
 
 
Version 3.06:
Es gab einen Bug in Version 3.05 der sich bei s/w Bildern mit einigen Funktionen im Menü "Bild->" zeigte. ZB bei "an ein Zweites anpassen".
 
 
Version 3.05:
"JPEG Artefakte reduzieren" für höhere Gütewerte verbessert.
Die Panorama (Fisheye) Bildfeldentzerrung verändert.
Einige kleinere Veränderungen.
 
 
Version 3.04:
Spezial Funktion: JPEG Artefakte reduzieren.
Kleiner Bug: wenn man Bilder mit Transparenz und Anti-Moire Filter herunterskaliert, gab es Störungen am Rand.
 
 
Version 3.03:
Das PNG Grafikformat wird unterstützt, speichern aber nur in 8 Bit s/w bzw 24 Bit RGB und Transparenz wird auch noch nicht verwertet.
Vorschau jetzt auch für TIFF Bilder.
 
 
Version 3.02:
Anti Moire Filter für Bildverkleinerungen.
Bei den Frequenzfiltern stimmte die dB/Oktave Anzeige am EQ nicht.
 
 
Version 3.01:
Es wurden bestimmte Dateitypen beim Masterdark/-flat erstellen im linken Ordner doppelt angezeigt.
Die Einstellmöglichkeiten bei den Frequenzfiltern wurden etwas erweitert.
 
 
Version 3.00:
PixFilter für die Debayer-Funktionen, um pixelige Strukturen zB im Himmel zu vermeiden (wenn die grünen Sensoren in den geraden und ungeraden Zeilen ungleiche Empfindlichkeiten haben).
Automatische PSF Skalierung verbessert, der Rand wird als 0-Referenz genommen.
Das iterative PSF-Schärfen kann jetzt auch mit negativen Werten in der PSF umgehen.
Den Frequenzfilter gibt es nun auch mit einer 2D FFT und skalierbarer Grafikanzeige.
 
  
 

 

Download:

Fitswork447.zip  (1 MB)
Fitswork447.7z  (1 MB)

 

DLL für Kamera RAW´s, in den Programmordner entpacken

dcrawfw1477.zip  (216 KB)
dcrawfw1477.7z  (176 KB)

 

Bei Problemen sind hier noch ältere Versionen der DLL:

dcrawfw1456-2.zip  (179) KB
dcrawfw1456-2.7z  (179) KB

dcrawfw1456.zip  (117) KB
dcrawfw1456.7z  (117) KB

dcrawfw1432-3.zip  (109) KB
dcrawfw1432-3.7z  (109) KB

dcrawfw1432-2.zip  (109) KB
dcrawfw1432-2.7z  (109) KB

dcrawfw1432.zip  (109) KB
dcrawfw1432.7z  (109) KB

dcrawfw1405-2.zip  (108) KB
dcrawfw1405-2.7z  (108) KB

dcrawfw1477.zip  (216) KB
dcrawfw1477.7z  (216) KB

 

Dateien mit der Endung 7z können mit dem hervorragenden und freien Kompressionstool '7-Zip' ausgepackt werden, hier verfügbar:

www.7-zip.de
© 2005-2019 Fitswork | Stand: 2014-06-12 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.